Mit dem „Sachstandsbericht zur Bestandsaufnahme“ veröffentlicht das Bundesministerium der Verteidigung die ersten Zwischenergebnisse der im Koalitionsvertrag vereinbarten kritischen Bestandsaufnahme der Bundeswehr:

Die Aufstellung des Territorialen Führungskommandos der Bundeswehr, die Umgliederung des Heeres auf aktuelle Szenarien der Landes- und Bündnisverteidigung, die Verstärkung der Unterstützungskräfte (u.a. mobile logistische Truppen, ABC-Abwehrkräfte, Feldjäger), die Stärkung ausgewählter Landeskommandos sowie der Ausbau der Heimatschutzkräfte.